Heut sind die Männer dran…

Am: 26. Mai 2016 Kategorie: Explosionsbox  -   Keine Kommentare

Im Mai bastelten Manu und ich ja zum Thema „Knalleffekt – Verpackungen, die einen überraschen (lassen)“. Da meine Projekte letztes Mal sehr feminin waren, habe ich mich für diese Woche an „Männer-Farben“ gehalten. Ich persönlich finde es ja blöd, dass „Mädchen immer rosa tragen“ und „Burschen nur Blaues anziehen“ (dürfen) – einem Mann kann ein rosa Hemd oder eine pinke Krawatte ja genauso gut stehen, wie Mädls gern zu einer Bluejeans oder anderen Kleidungsstücken in dunklen, kräftigen Farben greifen.

Aber egal – da es von den meisten eben so empfunden wird, dass Männer eher was mit blau, grau, braun, grün anfangen, hab ich heut ein paar Projekte in eben diesen Farben. Mein Potpourri besteht heute aus einer Explosionsbox, einer Pommes-Schachtel und einer Schachtel-Karte.

Mai02_02Mai02_03

Explosionsboxen gehören ja mittlerweile zu meinen Lieblings-Geschenkideen – sie dauern zwar ein bisschen, vor allem, weil ich mich nie entscheiden kann, wie ich sie dekorieren will – aber sie machen – trotz der kleinen Größe – echt was her (also wie ich finde 😀 ). Diese hier ist in türkis und weiß gebastelt und mit diversen Stempeln von StampinUP verziert (Hintergrundstempel „World Map“, und Sommer-Stempelset „Liebe ohne Grenzen“) und natürlich hab ich noch ein paar Itty-Bitty-Sternchen ausgestanzt.

Mein zweites Projekt ist eine Pommes-Schachtel – ich hab mich hier für das Thema „Verreisen“ entschieden, vielleicht deshalb, weil ich soo gern Urlaub machen würde 😉 In meiner olivfarbenen Pommes-Schachtel sind ein paar hilfreiche Reisepflaster drin – wenn jemand für längere Zeit verreist, ein hübsches Abschiedsgeschenk (und am besten packt man noch ein paar Geldscheinchen hinein *hihi*). Da unifarbenes Papier für mich zu „langweilig“ wirken kann, hab ich hier den Hintergrundstempel „Hardwood“ und den Koffer aus dem Set „Traveler“verwendet,  sowie ein „Uralt-Stempelset“ ausgegraben („Ticket für dich“), aber das passte einfach zu gut.Mai02_05Mai02_04

Und weil in vielen Ländern heute schon Vatertag gefeiert wird, hab ich mich beim dritten Projekt für eine Schachtel-Karte in Bermudablau mit „männlichem“ Designpapier-Restl-Verzierungen entschieden. Gestempelt hab ich selbstverständlich auch, mit dem Set „Für ganze Kerle“ (ein „Muss“ für Vatertagsbasteleien“).
Wieso die Schachtel-Karte Schachtel-Karte heißt, und ob die wirklich als „Verpackung“ zählt? Ich finde schon – ich zeig euch gleich warum 🙂 Wenn man die Schleife von der Karte zieht, verbirgt sich eine zusammengefaltete Schachtel darunter – ideal, um einen Gutschein zu verschenken, am besten noch ein paar Konfetti-Schnipsel dazu und die Karte ist der Knaller 😀

 

Mai02_06Mai02_07 Mai02_08

Und mit diesem Schlusswort wechseln wir im Juni zu unserem neuen Thema – lasst euch überraschen und freut euch nächste Woche auf Manus Beitrag – zu finden auf www.up-creations.eu.

XOXO, eure Angelika


und es kommt doch aufs Aussehen an!

Am: 12. Mai 2016 Kategorie: Floral  -   Keine Kommentare

Ich hab jetzt einen neuen Plan, der mich dazu bringt, euch regelmäßig zu zeigen, was ich so auf meinem Esstisch bastle – beginnend mit Mai werden Manu und ich jeden Donnerstag abwechselnd zu einem bestimmten Motto durchs Jahr führen. Das Mai-Motto lautet „Knalleffekt – Verpackungen, die einen überraschen (lassen)“. Ihr werdet also dieses Monat einige Beispiele für Boxen, Verpackungen, Schachteln, … sehen, die wir mit der Farbfamilie „Signalfarben“ von StampinUP werkeln.

Für meinen heutigen Beitrag hab ich mir die „Mädchen“-Farben Glutrot, Himbeerrot, Mandarinorange, Osterglocke und Wassermelone genommen und drei verschiedene Dinge gebastelt.

Mai01_01

Mai01_02

Die beiden „Hochformat“-Schachteln sind mit dem Geschenks-Sackerl-Punchboard entstanden. Das kleine (linke) ist ein mandarinorangefarbenes Papier, das ich mit einer Blumenprägeform bearbeitet und dann noch mit Stanzteilchen vom „Itty-Bitty“-Set und Süßen Pünktchen verziert habe. Für das große „Sackerl“ habe ich das Papier selbst gestempelt – dafür habe ich einfach ein weißes Papier genommen und ein passendes Stempelmotiv gewählt. Dazu noch mit – wieder – mandarinorangefarbenem Etikett und Band, sowie einem kleinen Spruch verfeinert – et voila 🙂

Das Zuckerl in Osterglocke habe ich mit dem Umschlag-Punchboard gemacht und wieder mit den hübschen Blumen bestempelt – noch ein paar Blümchen und zwei Bänder in Glutrot -> schon fertig 🙂

Ich bin ein Fan von süßen selbstgemachten Verpackungen, darin kann man so gut wie alles verschenken – egal ob ein Stückchen Seife, ein paar Geldscheine oder Schokolade drin ist – so wird alles zum „Hingucker“.

XOXO, eure AngelikaMai01_03

PS.: alle unsere Beiträge könnt ihr auf www.up-creations.eu verfolgen – und auch unseren Webshop findet ihr dort.